Why Representation Matters! – über Diversität in populären Medien

Hallo zusammen,

unsere nächste thematische Folge ist fertig! Wir blicken aus einer persönlichen Perspektive auf die Frage, warum eine Darstellung von Menschen in all ihrer Vielfalt wichtig ist. Wir haben Stellungnahmen von Schauspieler*innen of colour gesammelt, erzählen, wie es uns selbst mit dem Thema geht und diskutieren frei über das Thema.

00:54 Begriffsklärung Diversität –01:33 Diversität, Elementary und Ich. Anne-Sophies Beitrag – 05:50 Stellungnahmen von Schauspieler*innen of colour – 12:38 Interview Nuria und Dialog

DOWNLOAD

Weiter unten findet ihr weitere Links zu Blogbeiträgen, Podcast etc. zu dem Thema, die unsere Sicht und unsere Folge ergänzen sollen. Noch weiter unten findet ihr die deutschen Übersetzungen der englischen Teile.

Linkliste:

Emily Yoshida: Ghost in the Shell and anime’s troubled history with representation, 2016.

TK Matunda: For the First Time, My Mom is Excited About Star Wars, 2015.

Franchesca Ramsey: 3 Black Female Stereotypes that Need to Die | Decoded | MTV News

Aziz Ansari und Kerry Washington zu ihrer Arbeit als Schauspieler*in und Produzent*in

Übersetzungen:

Ausschnitt Nichelle Nichols:

Mir wurde gesagt, dass ein Fan mich treffen wollte und ich drehte mich um und stand vor Dr. Martin Luther King. Ich war sprachlos. Er sagte: „Ja, ich bin der Trekker! Ich bin ein Star Trek-Fan.“ Und er sagte mir, dass Star Trek eine der einzigen Serien war, die seine Frau Coretta und er ihren kleinen Kindern erlaubten, zu sehen. Und ich dankte ihm und ich erzählte ihm, dass ich die Serie verlassen würde. Sein Lächeln war wie weggewischt und er sagte: „Das können Sie nicht tun.“ Er sagte: „Verstehen Sie nicht, dass wir zum ersten Mal so gesehen werden, wie wir gesehen werden sollten. Sie haben nicht eine ’schwarze Rolle‘, Sie haben eine ebenbürtige Rolle.“ Und so kehrte ich zurück zur Arbeit am Montagmorgen. Ich ging zu Genes Büro und ich sagte ihm, was über das Wochenende geschehen war, und er sagte: „Willkommen daheim. Wir haben viel Arbeit vor uns.“

Ausschnitt John Cho:

Als ich 1978 in die Staaten eingewandert bin und mit sechs Jahren TV schaute, habe ich keine Asiaten im Fernsehen gesehen. Dann schaltet man Star Trek ein und dort hatte es einen Asiaten, der niemanden [mit Schwerter] zerkleinert, sondern der jemand ehrenwertes ist, der den Steuermann eines Raumschiffes ist. Das war ein grosse Sache für mich, das zu sehen und so ein Vorbild zu haben.

Ausschnitt Lucy Liu:

Ich erinnere mich, als ich noch jünger war – was wollte ich?Meine Eltern kamen aus China, sie trafen sich in New York City, sie heirateten hier und ich wuchs in Queens auf (Ich drehe gerade in Silver Cup, was fantastisch ist, in Queens)Was wollte ich mehr als alles Andere zu der Zeit? Ich wollte so sehr dazu gehören. Ich wollte die Dinge sein, die ich um mich herum sah, in meiner Umgebung, Dinge im Fernsehen, die Leute im Fernsehen. Konnte ich sie nachvollziehen? Vielleicht emotional, vielleicht vom Aspekt der Handlung und des Erzählend her, aber konnte ich mich selbst im Fernsehen sehen zu der Zeit? Nein. Ich konnte mich nur als die Person sehen, die zuschaute.Und so, als ich weiter wuchs und mich entwickelte in meinem Leben, denke ich, wie gehöre ich in dieses Geschäft hinein? Wie gehöre ich dazu in der High School, Sie wissen schon, die Schwierigkeiten, die wir als Kinder hatten. Und ich fühle mich so, dass ich endlich wirklich wo dazu gehöre, und es ist hier, in diesem Business, zu dieser Gruppe von Frauen in diesem Raum (und Herren natürlich), und es ist so ein Gefühl von Frieden und Ruhe. Denn diese Anstrengung ist etwas, mit der du dich nie wirklich wohl fühlen kann, während du aufwächst. Wie sehe ich aus, bin gross genug, bin ich nicht blond genug, ich habe keine blauen Augen, ist meine Cup-Grösse gross genug? Es sind so viele verschiedene Werte und Messlatten, die wir uns auferlegen, die Unsicherheiten und die echten Aspekte davon, wer wir sind, manchmal gehen wir verloren in all dem Glitzer und Glamour. Worauf es schliesslich zurückkommt, am Ende des Tages, habe ich das alles für mich selbst gemacht? Und ich muss sagen, dass ich aufgrund meiner Erfahrungen und der Leute, die ich getroffen habe und mit denen ich arbeiten konnte, und die Ehre hatte um sie zu sein … Wir sind hier aus einem bestimmten Grund und wenn wir die Fähigkeit erhalten, zu wissen, was dieser Grund ist, und diesen Moment zu haben, wo diese Wahrheit zu uns singt, und es dauert nur einen kurzen Moment, glauben Sie mir, manchmal haben Sie diese Erkenntnis, diesen Moment, bewahren Sie ihn sich, denn er wird verschwinden. Und so, in diesem Moment, will ich sagen, dass es ein bleibender Eindruck ist, dass ich diesen Preis erhalten habe von allen und ich werde mich weiterhin bemühen, gut zu sein, in dem was ich tue und es zu geniessen. Denn ich bin eine Frau, und ich bin eine Frau unter wundervollen Frauen in diesem Raum, die mich inspirieren, und die ich hoffentlich weiterhin treffen werde und es weiterhin geniessen kann. So, herzlichen Dank dafür!

Ausschnitt Leslie Jones:

Als ich jung war hat mein Vater mich Comedy-Alben hören lassen und ich hab immer über Comedy Bescheid gewusst und ich liebte schon immer Comedy. Der Tag als ich Whoopi Goldberg im Fernsehen sah, habe ich so stark geweint, denn ich sagte zu meinem Vater: Oh mein Gott, da ist jemand im TV, die aussieht wie ich. Sie sieht wie ich aus! Daddy, ich kann im Fernsehen sein, ich werde es schaffen, schau dir das an, sie sieht aus wie ich! Mein Vater nahm es für mich auf. Wortwörtlich jeden Tag nach der Schule schaute ich es mir nochmals an. […] I möchte mich einfach von ganzen Herzen bei Ihnen bedanken denn nun weiss ich, was ich auslöse. Wenn ich diesen Ghostbuster-Anzug anziehe und mich kleine Mädchen im TV sehen, dann werde diese sagen: Ich werde es schaffen. Und Sie gaben mir das. Und ich liebe Sie von ganzen Herzen. Ich liebe Sie für das, was Sie für schwarze Frauen gemacht haben. Ich liebe Sie für das, was sie für schwarze Comedians/Komödianten gemacht haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s